Selbstexperiment: Entspannung – Tag 2

Ich stelle mit Zufriedenheit fest, dass es gar nicht so schwierig ist, wie ich dachte, alle 90 Minuten innezuhalten. Manchmal habe ich sogar entspannt, ohne es zu merken.

Gestern war ich in einem Waldstück unterwegs, wo ich vorher noch nie gewesen bin. Ich habe im Wald tolle Motive entdeckt. Ich war unheimlich konzentriert darauf, meine Umgebung achtsam und bewusst wahrzunehmen. Ich war für ein paar Minuten ganz im Hier und Jetzt.

IMG_0301

Das habe ich erst realisiert, als ich wieder aus dem Wald hinaus gegangen bin. Voller Freude konnte ich dann meinen 90-Minuten-Timer neu starten. Denn wirklich rein zufällig hatte ich mich entspannt.

Für die bewusste Entspannung habe ich sowohl bei meinem Seminar als auch ich den letzten Tagen einige tolle Übungen entdeckt. Diese Übungen findet ihr hier.