Vegetarischer Flammkuchen

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Flammkuchenteig (aus dem Kühlregal)
  • 1/2 kleiner Hokkaido, entkernt und in schmale Spalten geschnitten
  • Olivenöl zum Anbraten
  • ca. 100g Crème fraîche
  • ca. 50g Glas Pflaumenmus
  • ca. 5 getrocknete Tomaten, gehackt
  • 2 Zwiebeln, in halbe Ringe geschnitten
  • 1 Tomate, in Scheiben geschnitten
  • Getrockneter Thymian
  • ca. 100g Feta aus Schafsmilch
  • ca. 50g Gorgonzola
  • etwas Parmesan, frisch gerieben


Backofen auf 250 Grad Heißluft vorheizen. Flammkuchenteig mit dem beigelegten Backpapier auf einem Backblech auslegen.

Hokkaido in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten bis er leicht gebräunt ist.

Crème fraîche und Pflaumenmus sowie Zwiebeln und getrockneten Thymian auf dem Teig verteilen, die restlichen Zutaten nach Belieben.

Ich habe bspw. heute einen Teil mit Kürbis und Schafskäse belegt…


…und den anderen Teil der mit frischen und getrockneten Tomaten, Gorgonzola und Parmesan.

Den Flammkuchen ca. 15 Minuten im Backofen backen.

Advertisements

Kürbis mit Schafskäse und Joghurt-Dip


Zutaten für 4 Personen
Für den Kürbis:

  • 2 kleine Hokkaido-Kürbiss, in schmale Spalten geschnitten
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1-2 TL Gewürzmischung aus Currypulver, Kumin, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Chiliflocken
  • ca. 1/2 TL Meersalz
  • 300g Feta aus Schafs- und Ziehenmilch, zerbröselt

Für den Dip:

  • 300g griechischer Joghurt
  • 1 kleine Bauerngurke, geraspelt
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 EL Dill, gehackt
  • ca. 1/2 TL Meersalz


Backofen auf 250 Grad Umluft vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen.

Kürbisspalten mit Olivenöl und Gewürzen vermengen und aufs Backblech legen.

Im Ofen ca. 15 Minuten backen.

Schafskäse über den Kürbisspalten verteilen und weiter 5 Minuten überbacken.

Alle Zutaten für den Dip vermengen und abschmecken.

Pilzrahmsoße

Zutaten:

  • 400 g Champignons
  • 3 Kräuterseitlinge
  • 15 g getrocknete Steinpilze
  • 2 Zwiebeln
  • Butter zum Anbraten
  • 100 ml Rotwein
  • 250ml Gemüsebrühe*
  • Zum Würzen mit Meersalz, Pfeffer
  • 2 EL Preiselbeeren
  • 250g Sahne

*Hier findet ihr mein Rezept für selbstgemachte Gemüsebrühe.

Champignons und Kräuterseitlinge putzen und in grobe Stücke schneiden.

Die getrockneten Steinpilze für mindestens 30 min in ca. 200ml warmem Wasser einweichen.

Die Zwiebel putzen und würfeln.

In einer großen Pfanne reichlich Butter erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die grob geschnittenen Pilze dazu geben und salzen.

In der Zwischenzeit die Steinpilze hacken. Das Wasser, in dem sie eingeweicht wurden, nicht weggießen.

Wenn die Pilze leicht gebräunt sind, mit Rotwein und dem Steinpilzwasser ablöschen. Die Gemüsebrühe zugeben und mindestens 15 Minuten reduzieren lassen.

Sahne und Preiselbeeren zugeben und abschmecken.

Dazu passen z.B. Fleischküchlein.