Zitronenkuchenmuffins

Zutaten für ca. 20 Muffins

  • 350g Zucker
  • 350g Margarine
  • 6 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 350g Mehl (geht auch glutenfrei)
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • Schale von 1 Zitrone
  • Muffinbackblech
  • ca. 20 Muffinförmchen

Für den Guss

  • Puderzucker
  • Saft von 1 Zitrone


Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zucker, Margarine, Eier und Vanillezucker schaumig schlagen.

Mehl, Backpulver und Zitronenschale unterrühren.

Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und ca. 20 min backen.

Mein Tipp: Mit einem Holzstäbchen in die Muffins stechen. Wenn keine Teigreste kleben bleiben, sind die Muffins fertig.

Advertisements

Schafskäsecreme mit Paprika

Zutaten

  • 400g Feta aus Schafsmilch
  • 200g Päckchen Frischkäse
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 1 rote Paprika, grob klein geschnitten
  • Chiliflocken
  • evtl. Sahne


Knoblauch in Olivenöl andünsten. Alle Zutaten miteinander  vermengen und pürieren.

Mein Tipp: Je nach Konsistenz könnt ihr etwas Sahne zugeben.

Zucchini-Bergkäse-Muffins

Zutaten für ca. 20 Muffins

  • 3 mittlere Zucchini, geraspelt
  • 4 Eier
  • 100ml Sahne
  • 3-4 EL Schmand
  • 2 Zwiebeln, gewürfelt
  • 2-3 Knoblauchzehen, gehackt
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 300g Bergkäse, gehobelt
  • 30g getrocknete Tomaten, gewürfelt
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Prise Muskat
  • Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken
  • ca. 20 Muffinförmchen
  • Muffinbackblech


Backofen auf 230 Grad Umluft vorheizen.

Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl andünsten. Alle Zutaten miteinander vermengen.

Mein 1. Tipp: Je nach Konsistenz des „Teiges“ noch Mehl oder Sahne zugeben. Der „Teig“ sollte sich wie ein Kuchenteig leicht in die Muffinsförmchen einfüllen lassen, jedoch nicht zu flüssig sein.

Die Muffinförmchen im Muffinbackblech verteilen und bis knapp unter den Rand befüllen.

Nach ca. 15 Minuten Backzeit sind die Muffins fertig. 

Mein 2. Tipp: Mit einem Holzstäbchen in die Muffins stechen – wie beim Kuchen. Wenn keine Teigreste kleben bleiben, sind die Muffins fertig.

Auberginen- und Zucchiniröllchen mit zweierlei Füllung

Zutaten:

  • 4 Zucchini
  • 2 Auberginen
  • Olivenöl, Meersalz

Backofen auf 200 Grad Umluft mit Grillfunktion vorheizen.

Auberginen und Zucchini in Scheiben schneiden, die ersten und letzten 1-2 Scheiben zur Seite legen, diese werden für die Füllung benötigt.

Auberginen & Zucchini auf mit Backpapier belegte Backbleche legen (nebeneinander, nicht aufeinander!) und mit reichlich Öl betstreichen. Mit Meersalz würzen.

Die Bleche einzeln auf der obersten Stufe 5 min grillen, dann Auberginen & Zucchini wenden und weitere 5 min grillen.

Einen Teller mit Küchenpapier auslegen, Auberginen & Zucchini darauf legen (wieder nebeneinander!) und dann wieder Küchenpapier usw…. So verlieren Sie überschüssiges Öl.

Zutaten für die Füllung mit Feta:

  • Zucchini- und Auberginenscheiben (vorhin beiseite gestellt)
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 100g Feta aus Schafs- und/oder Ziegenmilch

Die Zucchini- und Auberginenscheiben würfeln und in reichlich  Olvenöl anbraten. Salzen und weiter braten, bis die Würfel leicht gebräunt sind.

Würfel aus der Pfanne nehmen, Feta dazugeben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hälfte der gegrillen Gemüsescheiben damit bestreichen und aufrollen.

Zutaten für die Füllung mit Spinat:

  • Olivenöl, Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 100g Spinat (TK)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100ml Sahne
  • 75g Parmesan, frisch gerieben

Zwiebel und Knoblauch würfeln. In Olivenöl anbraten, Spinat dazugeben, mit Sahne ablöschen und köcheln lassen, bis der Spinat vollständig zerfallen ist.

Spinatmasse in einer Schüssel mit Parmesan pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Die zweite Hälfte der gegrillen Gemüsescheiben damit bestreichen und aufrollen.  

  

Kürbiskernkrokant

Zutaten:

  • 100g Zucker
  • 150g Kürbiskerne

Zucker in einer Pfanne flüssig werden lassen. Ich rühre gelegentlich mit einem Esslöffel herum, damit der Zucker nicht anbrennt.

Wenn der Zucker flüssig ist, Kürbiskerne zugeben, verrühren und die klebrige Masse dann auf einem Backpapier verstreichen.

Wenn das Krokant getrocknet ist, in Stücke brechen oder schneiden.

Sesam-Chili-Cracker

Zutaten:

  • 50g Sonnenblumenkerne
  • 50g Sesamsamen
  • Salz
  • je nach gewünschtem Schärfegrad: Chiliflocken
  • 1/2 – 1 TL Kurkuma
  • 25g Tomatenmark

Die Sonnenblumenkerne in einem Mixer zermahlen.

Gemahlene Sonnenblumenkerne, Sesamsamen, etwas Salz, Chiliflocken und Kurkuma zugeben und alles in einer Schüssel miteinander vermengen.

Tomatenmark mit einer Gabel unterrühren, bis alles gut vermengt ist.

Die Crackermasse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Ein weiteres Backpapier darauf legen und mit dem Nudelholz ausrollen.

Im Backofen bei 80°C Umluft 45 min trocknen.

Direkt nach dem Trocknen (im warmen Zustand) mit einem Messer zerteilen (siehe Bild).