Süßes Spinat-Minze-Pesto

Zutaten

  • 1 Handvoll Minze
  • 2 Handvoll Spinat
  • 50g Pinienkerne, in einer Pfanne (ohne Öl) angeröstet
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Olivenöl


Alle Zutaten pürieren. 

Passt z.B. zu Obstsalat.

Advertisements

Papardelle mit Pilzen und Schafskäse

Zutaten

  • 100g frische Pappardelle*, gekocht
  • 200g Champignons, halbiert und in Scheiben
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 100ml Sahne
  • 2 Handvoll Spinat
  • 2 Handvoll Cocktailtomaten
  • 100g Feta aus Schafsmilch, zerbröselt 
  • Pfeffer, Chiliflocken


Champignons in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Sahne, Spinat, Tomaten und Feta zugeben. Köcheln lassen, bis der Feta geschmolzen ist. Würzen.


Mit den Pappardelle servieren.

* Geht natürlich auch mit glutenfreien oder Vollkornnudeln 🙂

Obstsalat mit karamellisierten Cashews

Zutaten für den Obstsalat

  • 1/2 Mango
  • 1/2 Apfel
  • 1/2 Kiwi
  • Kerne von 1/4 Granatapfel
  • 1/2 Banane
  • Filets und Saft von 1/2 Orange

Für die karamellisierten Cashews

  • 2 Handvoll Cashewkerne
  • 2 EL Rohrzucker


Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen. Cashewkerne dazu geben und darin schwenken.

Kürbis-Gorgonzola-Pasta

Zutaten

  • 1/2 Hokkaido, gewürfelt
  • 4 Champignons, halbiert und in Scheiben geschnitten
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 100ml Sahne
  • 1 EL Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 50g Gorgonzola


Hokkaido und Champignons in Olivenöl anbraten. Sahne, Petersilie und Gorgonzola zugeben. Aufkochen. Abschmecken.

Dazu passt Vollkornpasta.

Hallo-wach-Pfannkuchen – „ungesunde“ Variante

Es war noch ein Pfannkuchen vom Vortag übrig, aber nicht mehr genug Beeren… Da konnte ich ja leider, leider gar nicht anders, als mir mit Nutella auszuhelfen… 🙂


Das Rezept für die Pfannkuchen findet ihr hier.

Hallo-wach-Pfannkuchen mit Matcha & Beeren

Zutaten für 2 Pfannkuchen

  • 50g Buchweizenmehl
  • 50g Hirsemehl
  • 150ml Milch
  • 1 Bio-Ei
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Matchapulver
  • 1 Prise Salz
  • Kokosöl zum Anbraten

Für die Beeren

  • 300g gemischte Beeren
  • Agavendicksaft
  • Kardamom, Zimt, Vanille


Alle Zutaten für die Pfannkuchen verrühren, 20min gehen lassen und dann 2 Pfannkuchen in Kokosöl ausbraten.

Beeren in einem Topf erhitzen und mit Agavendicksaft und Gewürzen abschmecken.

Zitronenkuchenmuffins

Zutaten für ca. 20 Muffins

  • 350g Zucker
  • 350g Margarine
  • 6 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 350g Mehl (geht auch glutenfrei)
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • Schale von 1 Zitrone
  • Muffinbackblech
  • ca. 20 Muffinförmchen

Für den Guss

  • Puderzucker
  • Saft von 1 Zitrone


Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zucker, Margarine, Eier und Vanillezucker schaumig schlagen.

Mehl, Backpulver und Zitronenschale unterrühren.

Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und ca. 20 min backen.

Mein Tipp: Mit einem Holzstäbchen in die Muffins stechen. Wenn keine Teigreste kleben bleiben, sind die Muffins fertig.

Schafskäsecreme mit Paprika

Zutaten

  • 400g Feta aus Schafsmilch
  • 200g Päckchen Frischkäse
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 1 rote Paprika, grob klein geschnitten
  • Chiliflocken
  • evtl. Sahne


Knoblauch in Olivenöl andünsten. Alle Zutaten miteinander  vermengen und pürieren.

Mein Tipp: Je nach Konsistenz könnt ihr etwas Sahne zugeben.

Zucchini-Bergkäse-Muffins

Zutaten für ca. 20 Muffins

  • 3 mittlere Zucchini, geraspelt
  • 4 Eier
  • 100ml Sahne
  • 3-4 EL Schmand
  • 2 Zwiebeln, gewürfelt
  • 2-3 Knoblauchzehen, gehackt
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 300g Bergkäse, gehobelt
  • 30g getrocknete Tomaten, gewürfelt
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Prise Muskat
  • Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken
  • ca. 20 Muffinförmchen
  • Muffinbackblech


Backofen auf 230 Grad Umluft vorheizen.

Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl andünsten. Alle Zutaten miteinander vermengen.

Mein 1. Tipp: Je nach Konsistenz des „Teiges“ noch Mehl oder Sahne zugeben. Der „Teig“ sollte sich wie ein Kuchenteig leicht in die Muffinsförmchen einfüllen lassen, jedoch nicht zu flüssig sein.

Die Muffinförmchen im Muffinbackblech verteilen und bis knapp unter den Rand befüllen.

Nach ca. 15 Minuten Backzeit sind die Muffins fertig. 

Mein 2. Tipp: Mit einem Holzstäbchen in die Muffins stechen – wie beim Kuchen. Wenn keine Teigreste kleben bleiben, sind die Muffins fertig.

Kürbis mit Schafskäse und Joghurt-Dip


Zutaten für 4 Personen
Für den Kürbis:

  • 2 kleine Hokkaido-Kürbiss, in schmale Spalten geschnitten
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1-2 TL Gewürzmischung aus Currypulver, Kumin, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Chiliflocken
  • ca. 1/2 TL Meersalz
  • 300g Feta aus Schafs- und Ziehenmilch, zerbröselt

Für den Dip:

  • 300g griechischer Joghurt
  • 1 kleine Bauerngurke, geraspelt
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 EL Dill, gehackt
  • ca. 1/2 TL Meersalz


Backofen auf 250 Grad Umluft vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen.

Kürbisspalten mit Olivenöl und Gewürzen vermengen und aufs Backblech legen.

Im Ofen ca. 15 Minuten backen.

Schafskäse über den Kürbisspalten verteilen und weiter 5 Minuten überbacken.

Alle Zutaten für den Dip vermengen und abschmecken.