Detoy your own life

Dies hier ist keine Seite über eine Detox-Diät. Dies hier ist eine Seite für uns, die wir unser Leben „entgiften“ wollen.

Was bedeutet das – entgiften, detoxen? Es bedeutet, unser Leben von allem unnötigen Ballast befreien. Sei es, was unser körperliches Wohlbefinden, was unsere Gedanken, was zwischenmenschliche Beziehungen, was vermeintliche Probleme, was unseren Alltag betrifft, sprich unser gesamtes Leben.


In der heutigen Welt ist alles hektisch, an Erfolg und Geld orientiert. Da bleiben wir selbst oft auf der Strecke.

Wir können uns damit abfinden, dass wir gestresst oder unausgeglichen sind, dass wir durchs Leben hetzen, dass wir Träume und Wünsche hatten, die wir längst abgeschrieben haben, weil uns dafür die Zeit oder die Mittel fehlen.

Oder aber wir entscheiden uns dafür, dass das nicht der Weg ist den wir gehen wollen. Denn es ist definitiv nicht der Weg, den wir gehen „müssen“. Denn wir müssen gar nichts!


Ich lade euch also ein, mit mir gemeinsam einen Weg in ein entgiftetes, wirklich selbstbestimmtes und erfülltes Leben zu gehen.

Detox your own life, das ist es, worum es hier geht.

Advertisements

Detox MY own life

Ich befinde mich gerade in einer Selbstfindungsphase. Es gibt viele Aspekte meines Lebens, mit denen ich unzufrieden bin und die ich gerne ändern möchte.

Selbstfindung ist für mich die Vorstufe zur Selbstverwirklichung.

Lange Zeit waren mir im Leben Geld, im Job erfolgreich sein, schöne Kleidung, sich etwas leisten können, eben materielle Werte wichtig. Doch nach und nach stellte ich fest, dass ich dabei völlig auf der Strecke blieb. Es schien mir, als „müsste“ ich das Leben leben, das man eben lebt, wenn man ein Studium abgeschlossen und einen tollen Job in einer renommierten Firma gefunden hat.

Doch Stress, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, innere Anspannung, Druck von außen, all das konnte es doch einfach nicht sein – vor allem nicht auf Dauer oder gar für immer.

Vor 8 Monaten besuchte ich ein Seminar mit dem Thema „Persönliche Entwicklung“. Ursprünglich war mein Gedanke dabei, wie ich mich beruflich weiterentwickeln und schneller Karriere machen könnte. Nach drei intensiven Tagen und einer schlaflosen Nacht kam ich nach Hause und mein Freund sagte zu mir, ich sei nicht mehr der gleiche Mensch, der vor drei Tagen gegangen war.

Und er hatte recht. Etwas in mir hatte angefangen zu arbeiten…

Mit der Zeit begann ich, mir die unterschiedlichsten Bücher zu kaufen, im Internet zu stöbern, viel über mich selbst und mein Leben, meine Träume und Wünsche nachzugrübeln, mit Freunden und Bekannten über Achtsamkeit, Selbstfindung und Selbstverwirklichung zu sprechen.


Irgendwie ist das ja auch ein gewisser Trend, bewusster Leben, Work-Life-Balance, Entschleunigen. Doch bei mir hat es tatsächlich über 8 Monate gedauert, bis ich heute grob sagen kann, was das für mich bedeutet. 8 Monate und ich stehe noch immer am Anfang und lerne jeden Tag etwas Neues über mich selbst, über mein Leben und über meine Vorstellungen von einer erfüllten Zukunft.


So begann das also bei mir und bis heute habe ich mich oft verirrt, verrannt, war überzeugt, DIE Lösung gefunden zu haben, habe mir zu viel abverlangt, wollte auf Teufel komm raus, sofort mein komplettes Leben umkrempeln. Doch so funktioniert das nicht. In der Ruhe liegt dir Kraft – klingt abgedroschen, ist aber tatsächlich so.

Und so stehe ich nun heute nach 8 Monaten immer noch ganz am Anfang. Am Anfang meines Lebens.