Entspannend ist nicht gleich Entspannung

Es gibt einen biologischen Rhythmus, der bei allen Menschen sehr ähnlich ist. Das bedeutet, dass wir etwa alle 90 Minuten eine Ruhepause brauchen. Das machen wir mehr oder weniger automatisch. Wir gehen auf die Toilette, schauen aus dem Fenster oder gehen kurz zum Kühlschrank.

Oft aber haben sich dafür in unserem Unterbewusstsein „schlechte“ Gewohnheiten manifestiert: Wir rauchen eine Zigarette, wir belohnen uns mit Keksen oder Chips, wir trinken abends ein Glas Rotwein oder ein Bier.

All dies sind vergebliche Versuche, Entspannung zu finden. Leider haben die meisten Gewohnheiten keine entspannende Wirkung, im Gegenteil, sie versetzen uns oft noch mehr in Stress. Bei einer Zigarette bspw. atmen wir zwar erst einmal wieder tief ein und aus, was uns entspannen würde, wären da nicht die ganzen Giftstoffe, die den Körper wieder aufputschen…

IMG_0290

Wir sollten also nicht alle 90 Minuten eine Zigarette rauchen oder einen Keks essen, sondern innehalten und entspannen. Diese Entspannungspausen zwischendurch – wenn auch nur 30 Sekunden – brauchen Körper und Geist um wieder Kraft zu sammeln und wir sollten uns diese Entspannung bewusst gönnen.

Mit dem Wissen im Hinterkopf, dass man mit einer gewisse Konsequenz neue Gewohnheiten im Unterbewusstsein manifestieren kann, wie ich es hier bereits erklärt habe, ist ein Ziel meines Selbstexperiments natürlich auch, die eine oder andere schlechte Angewohnheit für immer aus meinem Unterbewusstsein zu verbannen oder unbewusst gegen eine Entspannungstechnik auszutauschen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Entspannend ist nicht gleich Entspannung

  1. Pingback: Entspannung und das vegetative Nervensystem | Detox your own life

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s