Rotes Thai-Curry

Zutaten:

  • 1 cm Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 Zucchini
  • 2 Möhren
  • 1 Brokkoli
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 2-3 gehäufte TL rote Currypaste* (je nach gewünschtem Schärfegrad)
  • 4 gehäufte EL Erdnusscreme (z.B. von Alnatura, gibt’s bei dm)
  • 800ml Kokosmilch
  • nach Belieben: 5-Gewürze-Pulver und Meersalz
  • 1 Glas Mungobohnensprossen
  • 1 Glas Bambussprossen

Ingwer und Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

Zucchini, Brokkoli und Paprika waschen. Möhren schälen. Enden der Zucchini abschneiden und diese in halbe Ringe schneiden. Brokkoli-Röschen abtrennen. Möhren in 4-5 cm lange und 2-3 mm dicke Streifen schneiden. Paprika entkernen und in etwa 2 x 2 cm große Stücke schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Ingwer und Knoblauch darin anbraten.

Gemüse, Currypaste, Erdnusscreme und Kokosmilch zugeben und etwa 10 bis 15 min köcheln lassen.

Sprossen in einem Sieb abtropfen lassen.

Thai-Curry mit 5-Gewürze-Pulver und Meersalz abschmecken.

Zum Schluss die Sprossen dazugeben. Fertig.


Dazu passt: Reis


* Wenn ihr glutenfrei essen müsst, achtet bitte darauf, dass ihr eine glutenfreie Currypaste verwendet. Man weiß nie, wo überall Gluten versteckt ist…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s