Kürbiskekse

Zutaten

  • 150g Kürbis, in Stücke geschnitten und in Olivenöl angebraten
  • 30g Feta aus Schafs- und/oder Ziegenmilch
  • min. 250g Braunhirsemehl (so viel Mehl zugeben, bis sich der Teig ohne an den Händen zu kleben, kneten und rollen lässt)
  • 1 Ei
  • 3 EL Rapsöl


Backofen auf 250 Graf Umluft vorheizen.

Kürbis und Feta mit Rapsöl pürieren. Mit den anderen Zutaten zu einem Teig kneten.

Teigrollen mit etwa 2cm Durchmesser herstellen.

In jeweils ca. 5mm breite Stücke schneiden. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen.

15 bis 20 Minuten im Ofen backen.

Advertisements

Feta-Kekse für Hunde

Zutaten

  • 250g Buchweizenmehl
  • 50g Feta aus Schafs- und/oder Ziegenmilch
  • 1-2 EL gehackte Petersilie
  • 2 Eier
  • 10g Kokosöl


Backofen auf 250 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig zu trocken sein, etwas Wasser zugeben, bis er sich gut formen lässt. 


Zwei Teigrollen mit etwa 2cm Durchmesser herstellen.

In jeweils ca. 5mm breite Stücke schneiden. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen.
Etwa 10 bis 12 min im Ofen backen.

Vegetarischer Flammkuchen

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Flammkuchenteig (aus dem Kühlregal)
  • 1/2 kleiner Hokkaido, entkernt und in schmale Spalten geschnitten
  • Olivenöl zum Anbraten
  • ca. 100g Crème fraîche
  • ca. 50g Glas Pflaumenmus
  • ca. 5 getrocknete Tomaten, gehackt
  • 2 Zwiebeln, in halbe Ringe geschnitten
  • 1 Tomate, in Scheiben geschnitten
  • Getrockneter Thymian
  • ca. 100g Feta aus Schafsmilch
  • ca. 50g Gorgonzola
  • etwas Parmesan, frisch gerieben


Backofen auf 250 Grad Heißluft vorheizen. Flammkuchenteig mit dem beigelegten Backpapier auf einem Backblech auslegen.

Hokkaido in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten bis er leicht gebräunt ist.

Crème fraîche und Pflaumenmus sowie Zwiebeln und getrockneten Thymian auf dem Teig verteilen, die restlichen Zutaten nach Belieben.

Ich habe bspw. heute einen Teil mit Kürbis und Schafskäse belegt…


…und den anderen Teil der mit frischen und getrockneten Tomaten, Gorgonzola und Parmesan.

Den Flammkuchen ca. 15 Minuten im Backofen backen.

Papardelle mit Pilzen und Schafskäse

Zutaten

  • 100g frische Pappardelle*, gekocht
  • 200g Champignons, halbiert und in Scheiben
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 100ml Sahne
  • 2 Handvoll Spinat
  • 2 Handvoll Cocktailtomaten
  • 100g Feta aus Schafsmilch, zerbröselt 
  • Pfeffer, Chiliflocken


Champignons in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Sahne, Spinat, Tomaten und Feta zugeben. Köcheln lassen, bis der Feta geschmolzen ist. Würzen.


Mit den Pappardelle servieren.

* Geht natürlich auch mit glutenfreien oder Vollkornnudeln 🙂

Obstsalat mit karamellisierten Cashews

Zutaten für den Obstsalat

  • 1/2 Mango
  • 1/2 Apfel
  • 1/2 Kiwi
  • Kerne von 1/4 Granatapfel
  • 1/2 Banane
  • Filets und Saft von 1/2 Orange

Für die karamellisierten Cashews

  • 2 Handvoll Cashewkerne
  • 2 EL Rohrzucker


Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen. Cashewkerne dazu geben und darin schwenken.

Kürbis-Gorgonzola-Pasta

Zutaten

  • 1/2 Hokkaido, gewürfelt
  • 4 Champignons, halbiert und in Scheiben geschnitten
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 100ml Sahne
  • 1 EL Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 50g Gorgonzola


Hokkaido und Champignons in Olivenöl anbraten. Sahne, Petersilie und Gorgonzola zugeben. Aufkochen. Abschmecken.

Dazu passt Vollkornpasta.

Hallo-wach-Pfannkuchen – „ungesunde“ Variante

Es war noch ein Pfannkuchen vom Vortag übrig, aber nicht mehr genug Beeren… Da konnte ich ja leider, leider gar nicht anders, als mir mit Nutella auszuhelfen… 🙂


Das Rezept für die Pfannkuchen findet ihr hier.